NRW

Kölner Community feiert die Eheöffnung: Kölsch nur im Paar

Gesellschaft

Freitag, 30. Juni 2017 - 15:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln.

Ein Arbeiter hängt in Köln eine Regenbogenfahne auf. Foto: Oliver Berg

Kölner Schwulen und Lesben haben am Freitag die vom Bundestag beschlossene Öffnung der Ehe für Homosexuelle gefeiert. Eine Woche früher als geplant wehen deshalb seit dem Vormittag rund 60 Regenbogenflaggen auf der Deutzer Brücke über den Rhein. Eigentlich sollten sie erst zum Christopher Street Day aufgehängt werden. Am Abend will die Kölner Community dann „Hochzeitsnacht“ feiern: „Ganz ehemäßig“ wollen die Wirte von besonders bei Schwulen und Lesben beliebten Bars „das Kölsch nur im Paar herausgeben“. Volker Beck von den Grünen, der maßgeblich an der Eheöffnung beteiligt war und seinen Wahlkreis in Köln hat, hat eine Videobotschaft zugesagt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.