Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Kölner Ex-OB regt Gerhard-Richter-Museum an

Kunst

Montag, 29. Juli 2019 - 11:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Der ehemalige Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma (CDU) hat die Gründung eines Gerhard-Richter-Museums angeregt. Er habe den Vorschlag intern schon vor Jahren lanciert, doch nun werde es langsam Zeit, etwas zu unternehmen, sagte der 71 Jahre alte Schramma am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Kölner Zeitungen hatten zuvor über Schrammas Vorstoß berichtet.

Der ehemalige Kölner-OB Fritz Schramma hat die Gründung eines Gerhard-Richter-Museums in Köln angeregt. Foto: R. Vennenbernd/Archivbild

„Richter ist sehr bescheiden, er würde niemals von sich aus auf die Stadt zugehen“, sagte Schramma, der von 2000 bis 2009 an der Spitze der viertgrößten deutschen Stadt stand. „Andere Städte stehen in den Startlöchern und graben und baggern“, warnte er. Deshalb müsse Köln jetzt endlich aktiv werden. Ein Gerhard-Richter-Museum hätte weltweite Anziehungskraft, so Schramma. Richter (87), der international höchstdotierte lebende Maler, lebt seit fast 40 Jahren in Köln und ist Ehrenbürger der Stadt.

Eine Mitarbeiterin von Richter sagte der Deutschen Presse-Agentur zu der Idee eines eigenen Museums: „Er ist im Gespräch mit unterschiedlichen Institutionen, aber es ist im Moment noch nichts spruchreif.“

Ihr Kommentar zum Thema

Kölner Ex-OB regt Gerhard-Richter-Museum an

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha