NRW

Kölner Geißbock Hennes VIII. verstorben

Tiere

Mittwoch, 21. April 2021 - 17:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Hennes VIII. ist tot: Der Geißbock, der von 2008 bis 2019 als offizielles Maskottchen des 1. FC Köln amtierte, musste am Dienstag eingeschläfert werden. „Grund war sein sich stark verschlechternder Allgemeinzustand“, teilte der Kölner Zoo am Mittwoch mit. Fachleute des Zoos hätten ihm Leiden ersparen wollen. Daher hätten sich der Zoodirektor, die Tierärztinnen, der zuständige Biologe sowie die Verantwortlichen des 1. FC Köln zu diesem schweren Schritt entschlossen.

Das Maskottchen von Fußball-Bundesligist 1. FC Köln, Hennes VIII., steht im Stadion. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Hennes VIII. konnte auf eine erfüllte Amtszeit zurückblicken. In seiner Ägide gelangen dem Verein mehrere Aufstiege und die Europapokalteilnahme in der Saison 2017/2018. Hennes VIII. war zudem das erste Wappentier in der langen Ahnengalerie Kölner FC-Geißböcke, das im Zoo zusammen mit anderen Tieren leben durfte. Seit 2019 amtiert Hennes IX. Auch mit dieser Situation hatte sich der Senior souverän arrangiert.

© dpa-infocom, dpa:210421-99-297499/2

Ihr Kommentar zum Thema

Kölner Geißbock Hennes VIII. verstorben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha