NRW

Kölner Karnevalschef hält Absage von Umzügen für verfrüht

Brauchtum

Freitag, 21. August 2020 - 15:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf/Köln. Der Präsident des Festkomitees Kölner Karneval, Christoph Kuckelkorn, hält eine Absage der Karnevalsumzüge in der kommenden Session zum jetzigen Zeitpunkt für verfrüht. „Wir haben noch Zeit“, sagte er am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Es seien Konzepte entwickelt worden, die dem Landesgesundheitsministerium vorlägen. Sie würden dort bewertet und kämen dann zurück. „Natürlich planen wir, wir planen ja A-, B-, C-, D-Varianten.“ Aber man werde damit auch erst an die Öffentlichkeit gehen, wenn man soweit sei.

Zuvor hatte sich der nordrhein-westfälische FDP-Chef und stellvertretende Ministerpräsident Joachim Stamp dafür ausgesprochen, alle Karnevalsumzüge in der kommenden Session abzusagen.

Ihr Kommentar zum Thema

Kölner Karnevalschef hält Absage von Umzügen für verfrüht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha