NRW

Köppen betrachtet die Fußball-WM als „Dilemma“

Sonntag, 27. November 2022 - 08:31 Uhr

von dpa

© Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Er selbst schaue in die Spiele immer mal wieder rein, merke aber, dass sein Interesse nicht wirklich riesig sei. „Aber ich bin mir sicher, dass keiner ein besserer Mensch wird, wenn er oder sie die WM nicht schaut und ebenso niemand ein schlechterer, wenn er oder sie sie schaut“, fügte er hinzu. Die Welt sei „voller Doppelmoral und Komplexität“, sagte er - „und der Umgang mit dieser WM zeigt mir, wie einfach viele Menschen die Welt doch sehen wollen.“ Am Ende gehe es meist um „ein Like bei Insta aber nicht für die Sache.“

Karte

Köppen gilt als großer Fußball-Fan. Anfang 2023 wird er an der Seite von Sonja Zietlow neuer Co-Moderator der Reality-Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ von RTL - auch bekannt als Dschungelcamp.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund steht übereinstimmenden Medienberichten zufolge vor einer Verpflichtung des von mehreren europäischen Topclubs umworbenen Julien Duranville. Der 16 Jahre alte offensive Flügelspieler vom RSC Anderlecht gilt als einer der begabtesten Jungprofis Belgiens. Er gehört in Anderlecht seit dieser Spielzeit fest zum Profi-Kader und bestritt seither sechs Liga-Spiele und vier Conference-League-Partien.