NRW

Kohfeldt zu Gladbach-Spekulationen: „Gibt keinen Sachstand“

Fußball

Sonntag, 21. Februar 2021 - 18:25 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Sinsheim. Laut Trainer Florian Kohfeldt ist an den Spekulationen über seinen möglichen Wechsel von Werder Bremen zu Borussia Mönchengladbach aktuell nichts dran. „Nur weil an einem anderen Standort ein Trainer entschieden hat, den Verein zu wechseln, ändert sich für mich direkt nichts“, sagte Kohfeldt am Rande des Bundesliga-Spiels bei der TSG 1899 Hoffenheim dem TV-Sender Sky und fügte hinzu: „Ich bin sehr, sehr gerne Werder-Trainer. Wir haben eine so hohe Verbundenheit hier bei Werder Bremen. Die handelnden Akteure, Frank Baumann und ich, wir kennen uns so lange und arbeiten vertrauensvoll zusammen. Es gibt nichts, worüber wir zu reden haben. Es gibt keinen Sachstand.“

Werder-Trainer Florian Kohfeldt. Foto: Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild

Nachdem Marco Rose Anfang der Woche seinen Abgang von Gladbach zu Borussia Dortmund im Sommer angekündigt hatte, wurde auch Kohfeldt als möglicher Nachfolge-Kandidat beim Champions-League-Achtelfinalisten gehandelt.

© dpa-infocom, dpa:210221-99-534695/2


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.