NRW

Kollegah wegen unerlaubten Waffenbesitzes vor Gericht

Prozesse

Dienstag, 8. Dezember 2020 - 02:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Viersen. Auf der Mittelkonsole seines Wagens soll eine täuschend echt wirkende Schreckschusspistole gelegen haben. Deswegen muss Gangster-Rapper Kollegah nun in Viersen vor Gericht.

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Symbolbild

Gangster-Rapper Kollegah muss wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz heute (11.30) in Viersen vor Gericht. Polizisten wollen in seinem Wagen eine täuschend echt wirkende Schreckschusspistole entdeckt haben, die unter das Waffenrecht fallen soll. Den dafür benötigten kleinen Waffenschein soll der Musiker aber nicht besessen haben.

Das Amtsgericht hatte auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Strafbefehl in Höhe von 12 000 Euro gegen den Musiker verhängt. Da Kollegah Einspruch eingelegt hat, muss der Fall nun vor Gericht verhandelt werden. Dazu hat das Amtsgericht das Erscheinen des 36-Jährigen angeordnet.

Ihr Kommentar zum Thema

Kollegah wegen unerlaubten Waffenbesitzes vor Gericht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha