NRW

Kollision zweier Autos nach Überholmanöver: Schwerverletzte

Unfälle

Samstag, 9. Oktober 2021 - 11:25 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Ennepetal. Beim Zusammenstoß zweier Autos in Ennepetal (Ennepe-Ruhr-Kreis) sind vier Menschen schwer verletzt worden. Ein 23-Jähriger und sein gleichaltriger Beifahrer seien bei einem Überholmanöver in einen entgegenkommenden Wagen gekracht und mit ihrem Auto von der Straße abgekommen, teilte die Polizei am Samstag mit. Der Fahrer soll am Freitagabend als letzter von drei Autos mit erhöhter Geschwindigkeit überholt haben. Aufgrund der Spurenlage und Zeugenaussagen besteht laut Polizei der Anfangsverdacht, dass er an einem illegalen Rennen beteiligt gewesen sein könnte.

Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Weil der 23-Jährige und sein Beifahrer im Fahrzeug eingeklemmt wurden, mussten sie von der Feuerwehr geborgen werden. Auch die 29 und 44 Jahre alten Insassen des entgegenkommenden Autos seien schwer verletzt worden, hieß es weiter. Die Bundesstraße 483 wurde zeitweise in beiden Fahrtrichtungen gesperrt, hieß es weiter.

© dpa-infocom, dpa:211009-99-536576/2

Ihr Kommentar zum Thema

Kollision zweier Autos nach Überholmanöver: Schwerverletzte

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha