Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Kone-Chef schlägt Thyssenkrupp-Beteiligung vor

Stahl

Freitag, 13. September 2019 - 12:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Essen. Der Chef des finnischen Aufzugherstellers Kone will eine vollständige Fusion mit dem Konkurrenzgeschäft von Thyssenkrupp. Dabei hätte er die Essener gerne als „bedeutenden Aktionär“ des neuen Konzerns an Bord, wie Kone-Chef Henrik Ehrnrooth am Freitag der Nachrichtenagentur Bloomberg sagte.

Das Logo von Thyssenkrupp vor der Hauptzentrale. Foto: Guido Kirchner/Archivbild

Thyssenkrupp bereitet einen Verkauf eines Anteils an seinem Aufzuggeschäft vor - entweder an einen Interessenten oder über eine Notierung an der Börse. Das Unternehmen hat dabei zuletzt eine ganze Reihe von Interessensbekundungen erhalten. Neben Kone haben auch Finanzinvestoren die Hand gehoben. Die Aktie von Thyssenkrupp stieg am Morgen um knapp 2 Prozent.

Ihr Kommentar zum Thema

Kone-Chef schlägt Thyssenkrupp-Beteiligung vor

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha