Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Kontrahenten rufen Verstärkung zur Hilfe

Kriminalität

Sonntag, 1. April 2018 - 14:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Werl.

Anzeige

Nach zwei Auseinandersetzungen hat ein Menschenauflauf von etwa 60 Personen in Werl zu einem Großeinsatz der Polizei geführt. Zuerst sollen zwei 24 und 27 Jahre alte Männer nach Polizeiangaben einen Zuwanderer nach einem Streit angegriffen und geschlagen haben. Kurz danach soll ein Betrunkener drei Zuwanderer bedroht haben. Alle Beteiligten riefen per Handy Verstärkung zu Hilfe. Als die Polizei am späten Samstagabend eintraf, stand sie den Angaben nach einer aggressiven Menschenmenge gegenüber. Die Straße wurde für den Verkehr gesperrt. Zwei Hundeführer und ein Polizeihubschrauber, der die Straße ausleuchtete, waren im Einsatz. Die Polizei setzte gegen einen besonders aggressiven 29-Jährigen Pfefferspray ein und nahm in Gewahrsam. Gegen die 24 und 27 Jahre alten Männer wurde Strafanzeige erstattet.

Ihr Kommentar zum Thema

Kontrahenten rufen Verstärkung zur Hilfe

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige