NRW

Kramp-Karrenbauer stellt Weltraumoperationszentrum in Dienst

Verteidigung

Montag, 21. September 2020 - 01:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) stellt heute ein neues Weltraumoperationszentrum der Luftwaffe in Dienst. Das Zentrum wird Teil der Operationszentrale der Luftwaffe in Uedem (Nordrhein-Westfalen), wie die Bundeswehr mitteilte.

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU). Foto: Michael Kappeler/dpa-pool/dpa/Archvibild

Das Weltraumoperationszentrum („Air and Space Operations Center“/ASOC) soll helfen, Satelliten vor Störungen und Angriffen zu schützen und auch Flugkörper beobachten, die beim Wiedereintritt in die Atmosphäre zur Gefahr für besiedelte Gebiete werden können.

Das Operationszentrum beobachtet und katalogisiert dazu Weltraumobjekte und den sogenannten „Weltraummüll“, der für andere Geräte zur Gefahr werden kann. Das Zentrum startet mit zunächst 50 Experten und soll bis zum Jahr 2031 auf 150 Mitarbeiter aufwachsen. Teils werden vorhandene Fähigkeiten zusammengeführt.

Ihr Kommentar zum Thema

Kramp-Karrenbauer stellt Weltraumoperationszentrum in Dienst

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha