NRW

Krankenhausgesellschaft: NRW für Virus-Ausbreitung gerüstet

Krankheiten

Donnerstag, 27. Februar 2020 - 15:19 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Aus Sicht der Krankenhausgesellschaft NRW sind die Kliniken im Land grundsätzlich auf eine mögliche Ausbreitung des neuartigen Coronavirus vorbereitet - doch es zeichnen sich auch mögliche Probleme ab. Für eine Isolation von Kranken seien die Häuser gerüstet, sagte deren Präsident Jochen Brink der „Rheinischen Post“ am Donnerstag. Größere Herausforderungen stellten aber mögliche Erkrankungen des Personals dar. Auch Betreuungsprobleme durch geschlossene Kindergärten könnten die angespannte Personalsituation in Kliniken verschärfen, sagte Brink. „Hierfür müssen Lösungen her“, sagte er.

Ein Arzt trägt ein Stethoskop um den Hals. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Wie gut Kliniken mit Materialien wie Schutzkleidung für Ärzte und Pflegekräfte ausgestattet seien, schwanke erheblich und hänge unter anderem von Lagerkapazitäten ab. „Die Beschaffung von Masken und Schutzkitteln stellt derzeit aufgrund der weltweit hohen Nachfrage das größte Problem dar, wobei noch keine manifeste Unterversorgung besteht“, sagte Brink. Beatmungsgeräte stünden auf Intensivstationen in ausreichender Zahl zur Verfügung.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.