NRW

Krankenhauskosten 2020 gestiegen: 858 Euro am Tag

Gesundheit

Dienstag, 29. März 2022 - 12:16 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die Kosten der 337 nordrhein-westfälischen Krankenhäuser sind im Corona-Jahr 2020 deutlich gestiegen. Für die stationäre Versorgung gaben die Häuser 24,2 Milliarden Euro aus - 5,3 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Landesamt IT.NRW am Dienstag mitteilte. Gleichzeitig sei die Patientenzahl 2020 um 13,9 Prozent zurückgegangen. Die Politik hatte Mitte März 2020 zum Verschieben nicht unmittelbar notwendiger Operationen aufgerufen.

Ein Leuchtkasten mit einem roten Kreuz hängt vor der Notaufnahme eines Krankenhauses. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Je Behandlungsfall habe sich damit 2020 ein deutlicher Kostenanstieg von 22,3 Prozent ergeben, so IT.NRW. Ein vollstationärer Behandlungstag im Krankenhaus kostete in dem Jahr im Schnitt 858 Euro - 160 Euro oder 23 Prozent mehr als 2019.

© dpa-infocom, dpa:220329-99-714051/3

Ihr Kommentar zum Thema

Krankenhauskosten 2020 gestiegen: 858 Euro am Tag

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha