NRW

Kreis Lippe: Verschärfte Ausgangsbeschränkungen seit Samstag

Kommunen

Sonntag, 13. Dezember 2020 - 15:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Lippe. Im Kreis Lippe gelten seit Samstag verschärfte Ausgangsbeschränkungen. Der Kreis greift zu den drastischen Maßnahmen, weil die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von einer Woche seit Tagen über 300 liegt, wie es in einer Mitteilung des Kreises heißt. Am Sonntag lag der Wert bei 305,9.

Treffen im öffentlichen Raum von mehr als zwei Personen sind verboten, in der Zeit von 22.00 bis 6.00 Uhr dürfen die Menschen ihr Zuhause nur begründet verlassen.

Dazu zählt der Weg zur Schule, zur Arbeit oder zum Arzt, Hilfsbedürftige dürfen unterstützt werden. Auch Gassigehen mit dem Hund bleibt erlaubt. Der Alkoholkonsum im Freien ist untersagt. In der Nacht auf Neujahr gilt eine Ausgangsbeschränkung von 3.00 bis 6.00 Uhr.

Wie „Westfalen-Blatt“ und „Lippische Landeszeitung“ unter Berufung auf Landrat Axel Lehmann (SPD) berichteten, sollen sich Ende November bei einem Gottesdienst einer Freikirche in Lippe 65 von 165 Teilnehmern mit dem Coronavirus infiziert haben.

Landrat Lehmann sagte in einer via Facebook verbreiteten Botschaft, man weise alle Kirchengemeinden an, ihre Hygienekonzepte noch einmal zu überarbeiten.

Bei Gottesdiensten dürfe nur noch eine Person auf sieben Quadratmetern in die Räumlichkeiten gelassen werden. Außerdem sei das Singen in der Gemeinde nicht mehr gestattet, außer bei Open Air-Gottesdiensten, wenn Abstandsgebot und Maskenpflicht eingehalten werden.

Auch im Kreis Düren gelten nach Informationen der „Aachener Zeitung“ seit Samstag in der Zeit von 21.00 bis 5.00 Uhr verschärfte Ausgangsbeschränkungen.

Ihr Kommentar zum Thema

Kreis Lippe: Verschärfte Ausgangsbeschränkungen seit Samstag

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha