NRW

Kreis Siegen-Wittgenstein setzt Präsenzunterricht aus

Gesundheit

Mittwoch, 24. März 2021 - 19:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Siegen. Der Kreis Siegen-Wittgenstein darf den Wechselunterricht an den weiterführenden Schulen von diesem Donnerstag an aussetzen. Dem habe die Landesregierung zugestimmt, wie sie am Mittwoch mitteilte. Der Kreis Siegen-Wittgenstein hatte am Mittwoch mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 178 einen der höchsten Werte in Nordrhein-Westfalen.

Der Kreis habe nun ein stimmiges Gesamtkonzept vorgelegt und damit angemessen auf das Infektionsgeschehen vor Ort reagiert, so die Landesregierung.

Neben der Aussetzung des Präsenzunterrichts seien weitere Kontaktbeschränkungen wie eine Maskenpflicht für Fahrgemeinschaften, Regularien für den Einzelhandel und den eingeschränkten Pandemiebetrieb in der Kindertagesbetreuung beschlossen worden. An die Eltern wird appelliert, wann immer möglich, die Kinder selbst zu betreuen.

© dpa-infocom, dpa:210324-99-957366/2

Ihr Kommentar zum Thema

Kreis Siegen-Wittgenstein setzt Präsenzunterricht aus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha