NRW

Kreise: Brüssel könnte Bayer-Monsanto-Übernahme erlauben

EU

Dienstag, 20. März 2018 - 20:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Leverkusen/Brüssel. Die EU-Wettbewerbshüter könnten am Mittwoch nach dpa-Informationen die geplante Übernahme des US-Saatgutproduzenten Monsanto durch den Agrochemie-Konzern Bayer unter Auflagen erlauben. Bayer müsse allerdings erhebliche Zusagen einhalten, hieß es am Dienstag aus informierten Kreisen.

Bayer-Logo vor einem Werk des Konzerns. Foto: Oliver Berg/Archiv

Der Leverkusener Konzern will den US-Konkurrenten für mehr als 60 Milliarden US-Dollar (etwa 51 Milliarden Euro) kaufen. Bayer würde damit zum größten Saatgut- und Pflanzenschutzkonzern der Welt aufsteigen. Kritiker - wie etwa Öko-Landwirte und Grünen-Politiker - warnten bereits vorher vor einer zu großen Marktmacht des neuen Agrarriesen. Sie werfen dem umstrittenen US-Unternehmen zudem rüde Geschäftspraktiken vor.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.