NRW

Künstliche Intelligenz gegen Corona: Land gibt 3,6 Millionen

Technik

Freitag, 11. Juni 2021 - 14:27 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Das Land NRW unterstützt ein Projekt mit 3,6 Millionen Euro, das mit Künstlicher Intelligenz schwere Corona-Verläufe bei Patienten vorhersagen soll.

Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart. Foto: Oliver Berg/dpa

Die Mittel aus dem NRW-Rettungsschirm sollen in den Aufbau des Datennetzwerks „CovidDataNet.NRW“ fließen. Mit Hilfe Künstlicher Intelligenz sollen auf Basis großer Datenmengen schwere Krankheitsverläufe und potenziell tödliche Immunreaktionen genauer vorhergesehen werden. Patienten könnten so schneller auf eine entsprechende Intensivstationen verlegt werden.

Wirtschafts- und Digitalminister Andreas Pinkwart (FDP) sagte am Freitag, dass man so Leben retten könne. „Zugleich entlasten wir die Intensivstationen, weil diese sich auf solche Fälle konzentrieren können, die eine spezialisierte intensivmedizinische Behandlung erfordern.“

© dpa-infocom, dpa:210611-99-953327/3

Ihr Kommentar zum Thema

Künstliche Intelligenz gegen Corona: Land gibt 3,6 Millionen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha