NRW

Kunststoffkonzern Covestro zurück in der Gewinnzone

Chemie

Dienstag, 27. Oktober 2020 - 08:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Leverkusen. Der Kunststoffkonzern Covestro hat im dritten Quartal zurück in die Gewinnzone gefunden. Nach einem Verlust im zweiten Quartal blieben im abgelaufenen Jahresviertel unter dem Strich 179 Millionen Euro hängen und damit über ein Fünftel mehr als im Vorjahreszeitraum, wie der Dax-Konzern am Dienstag in Leverkusen mitteilte. Wie seit der Vorlage der Eckdaten bereits bekannt, fiel der Umsatz vor allem wegen niedrigerer Verkaufspreise um knapp 13 Prozent auf knapp 2,8 Milliarden Euro.

Der Schriftzug „Covestro“ leuchtet auf dem Gelände des Chemieparks. Foto: picture alliance / Oliver Berg/dpa/Archivbild

Den Anfang Oktober angehoben Gewinnausblick für 2020 bestätigte das Unternehmen. Beim auch für die Dividende wichtigen freien operativen Mittelzufluss sollen es im besten Fall 300 Millionen Euro werden. Im dritten Quartal waren es hier 361 Millionen Euro, womit ein schwacher Jahresstart kompensiert wurde.

Ihr Kommentar zum Thema

Kunststoffkonzern Covestro zurück in der Gewinnzone

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha