NRW

Kurschus: Osterbotschaft ist Trotzbotschaft gegen den Krieg

Kirche

Donnerstag, 14. April 2022 - 13:54 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bielefeld/Hannover. Die Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Annette Kurschus, hat die Osterbotschaft der Auferstehung Christi als Trotzbotschaft gegen den Krieg in der Ukraine bezeichnet. „Gott trotzt dem Triumph der Gewaltherrscher und ihrer gottlosen Büttel und Mitläufer. Und wir tun das in seinem Namen auch“, sagte Kurschus in einer am Donnerstag von der EKD in Hannover veröffentlichten Mitteilung.

Annette Kurschus spricht. Foto: David Inderlied/dpa/Archivbild

Die in der Osternacht verkündete Botschaft von der Auferstehung des gefolterten und getöteten Gottessohnes Jesus Christus stehe den dumpfen Parolen des Angriffskrieges entgegen, sagte Kurschus, die auch Präses der Westfälischen Landeskirche in Bielefeld ist. Die zu Ostern läutenden Glocken kündeten vom Leben und davon, dass die Verantwortlichen für Gewalt und Menschenmord gerichtet würden.

© dpa-infocom, dpa:220414-99-918813/2

Ihr Kommentar zum Thema

Kurschus: Osterbotschaft ist Trotzbotschaft gegen den Krieg

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha