NRW

Kuschaty: Laschet ist zu zögerlich für das Kanzleramt

Landtag

Mittwoch, 19. Mai 2021 - 13:17 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Nordrhein-Westfalens sozialdemokratischer Oppositionsführer Thomas Kutschaty hat dem Ministerpräsidenten und CDU-Vorsitzenden Armin Laschet die Kanzlertauglichkeit abgesprochen. Die Bundesnotbremse sei nur deshalb notwendig geworden, weil Laschet als Ministerpräsident handlungsunfähig gewesen sei, sagte Kutschaty am Mittwoch im Düsseldorfer Landtag. „Die Krise vor Ostern war auch ein Test Ihrer Führungsfähigkeiten. Sie haben den Test nicht bestanden.“ Der Kanzlerkandidat der Union habe nicht den Mut und nicht die Kraft gehabt, das Richtige zu tun. „Wer so zögerlich, zauderhaft handelt, der ist nicht tauglich zum Kanzler der Bundesrepublik“, sagte der SPD-Politiker.

Thomas Kutschaty (SPD), Vorsitzender der nordrhein-westfälischen SPD. Foto: Jonas Güttler/dpa/Archivbild

© dpa-infocom, dpa:210519-99-659975/2

Ihr Kommentar zum Thema

Kuschaty: Laschet ist zu zögerlich für das Kanzleramt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha