NRW

Kutschaty: Corona-Tests an Schulen lassen und nutzen

Schulen

Mittwoch, 27. April 2022 - 14:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Der nordrhein-westfälische SPD-Chef Thomas Kutschaty fordert, unverbrauchte Coronatests nicht einzusammeln, sondern an den Schulen zu belassen. „Jeden Test bitte nutzen“, sagte der Oppositionsführer am Mittwoch in Düsseldorf. Jeder einzelne biete ein Stück mehr Sicherheit. Daher sei die vom Schulministerium angekündigte großflächige Rückholaktion „völlig verfehlt“. Gerade nach den Osterferien wäre es sinnvoll gewesen, alle Schulkinder noch einmal zu testen, nachdem sie zwei Wochen unterwegs gewesen seien.

Ein Schüler hält einen negativen Corona-Schnelltest in der Hand. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

In einer E-Mail war den Schulen am Montag - dem ersten Schultag nach den Osterferien - angekündigt worden, dass unverbrauchte Tests eingesammelt und zentral gelagert werden sollten. Die Rückholaktion soll im Mai beginnen. Auch die Grünen hatten das kritisiert.

Bis zum Beginn der Osterferien hatten sich Schüler an weiterführenden Schulen drei Mal pro Woche per Selbsttests überprüft. Seit dem 28. Februar galt die Testpflicht allerdings nicht mehr für Geimpfte und Genesene an den Schulen. Die Maskenpflicht im Klassenraum war bereits eine Woche vor Beginn der Osterferien abgeschafft worden.

© dpa-infocom, dpa:220427-99-65191/2

Ihr Kommentar zum Thema

Kutschaty: Corona-Tests an Schulen lassen und nutzen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha