NRW

Kutschaty: Laschet hat Vertrauen „schwer überstrapaziert“

Gesundheit

Donnerstag, 15. April 2021 - 14:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. SPD-Landtagsfraktionschef Thomas Kutschaty hat Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) vorgeworfen, das Vertrauen der Bürger in der Corona-Pandemie „schwer überstrapaziert“ zu haben. Das, was er am Osterwochenende als „Brücken-Lockdown“ vorgeschlagen habe, hätten die Ministerpräsidenten von Bayern und Baden-Württemberg, Markus Söder (CSU) und Winfried Kretschmann (Grüne), zuvor inhaltlich auch schon gefordert. „Ihr Vorschlag vom Ostermontag ist ein einziges Plagiat, das ist peinlich, das zerstört Vertrauen“, sagte Kutschaty am Donnerstag in einer Landtagsdebatte in Düsseldorf. „Dann braucht man sich auch nicht wundern, wenn irgendwann die Kanzlerin dann sagt: „Jetzt reicht's mir! Wir regeln das bundesgesetzlich.““

Thomas Kutschaty (SPD) spricht. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

© dpa-infocom, dpa:210415-99-216711/2

Ihr Kommentar zum Thema

Kutschaty: Laschet hat Vertrauen „schwer überstrapaziert“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha