NRW

Ladendieb mit mehr als 100 Artikeln in den Taschen

Kriminalität

Donnerstag, 16. Dezember 2021 - 14:45 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Sankt Augustin. Ein mutmaßlicher Ladendieb (45) hat in Sankt Augustin (Rhein-Sieg-Kreis) versucht, mehr als 100 Artikel in seinen Taschen aus einem Supermarkt zu tragen.

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wollte der Mann mit „Taschen voller Diebesgut“ den Laden verlassen, als ihn die Alarmanlage enttarnte. Zwei Bundespolizisten, die in ihrer Freizeit als Kunden im Supermarkt waren, wollten den Mann festhalten. Daraufhin soll der 45-Jährige nach ihnen getreten und gespuckt haben, so ein Polizeisprecher. Einem hinzugerufenen Polizisten spuckte der Mann demnach ins Gesicht.

In der Kleidung und den Taschen des Mannes fanden die Beamten mehr als 100 Drogerie-Artikel im Wert von 1200 Euro. Es kam zudem heraus, dass der Georgier bereits gesucht wurde, weil er abgeschoben werden soll. Er wurde dem zuständigen Ausländeramt übergeben. Die Polizei ermittelt gegen den Verdächtigen wegen räuberischen Diebstahls.

© dpa-infocom, dpa:211216-99-408826/2

Ihr Kommentar zum Thema

Ladendieb mit mehr als 100 Artikeln in den Taschen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha