NRW

Land setzt Stipendienprogramm für freie Künstler fort

Regierung

Donnerstag, 11. März 2021 - 16:54 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Das Stipendienprogramm des Landes für Künstler in der Corona-Krise wird fortgesetzt. 90 Millionen Euro würden dafür zur Verfügung gestellt, teilte die Landesregierung am Donnerstag in Düsseldorf mit. Die Stipendien sollen von April bis September dauern und freischaffende, professionell arbeitende Künstler unterstützen. Für insgesamt 15 000 Stipendien sollen je 6000 Euro zur Verfügung stehen. „Die Pandemie stellt freie Künstlerinnen und Künstler auch nach mehr als einem Jahr immer noch vor extreme Herausforderungen“, erklärte Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos).

Nordrhein-Westfalens Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen steht in ihrem Büro. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

In der ersten Runde waren ab dem vergangenen August 14 500 Kulturschaffende mit insgesamt 105 Millionen Euro unterstützt worden. Anträge für die neue Runde können ab dem 12. April bei den Bezirksregierungen gestellt werden. Teilnehmen können freischaffende Künstler mit Hauptwohnsitz in NRW. Die Förderung soll helfen, begonnene Projekte zu Ende zu bringen oder neue zu entwickeln.

© dpa-infocom, dpa:210311-99-783242/2

Ihr Kommentar zum Thema

Land setzt Stipendienprogramm für freie Künstler fort

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha