NRW

Landesregierung setzt Räumung im Hambacher Forst vorerst aus

Energie

Mittwoch, 19. September 2018 - 19:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf/Kerpen.

Polizisten und Mitarbeiter von RWE räumen Gegenstände weg, die rund um ein Haus der Aktivisten liegen. Foto: Marcel Kusch/Archiv

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat die Räumungsarbeiten im Braunkohlerevier Hambacher Forst nach dem Tod eines Journalisten „bis auf weiteres“ ausgesetzt. „Wir können jetzt nicht einfach so weitermachen“, sagte NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) am Mittwoch in Düsseldorf.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.