Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Landtag beschäftigt sich mit Flughafen-Affäre Köln/Bonn

Landtag

Donnerstag, 16. November 2017 - 02:59 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Angebliche Unregelmäßigkeiten in der Geschäftsführung des Flughafens Köln/Bonn beschäftigen heute den Düsseldorfer Landtag. In einer Aktuellen Stunde wollen die Grünen beleuchten, ob die Landesregierung die Aufklärung behindert.

Die Kölner Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen wegen eines Anfangsverdachts auf Untreue gegen den beurlaubten Kölner Flughafenchef Michael Garvens aufgenommen. Dabei geht es Medienberichten zufolge um zweifelhafte Rechnungen und Freistellungen. Der Airport-Chef hat die Vorwürfe zurückgewiesen.

Die Grünen bemängeln vor allem, dass der frühere CDU-Spitzenpolitiker Friedrich Merz den Aufsichtsratsvorsitz an dem zweitgrößten Airport übernehmen soll. Der von SPD und Grünen als „Top-Lobbyist“ geschmähte 61-Jährige wird in Kürze auch ehrenamtlich für die Landesregierung tätig werden. Da das Land NRW Miteigentümer des Flughafens ist, wird aus Sicht der Grünen eine transparente Aufklärung mit der Personalie Merz nicht gewährleistet.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.