NRW

Landtagspräsident: Clement war „unerschrockener Demokrat“

Politik

Sonntag, 27. September 2020 - 14:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Der Präsident des Düsseldorfer Landtags, André Kuper, hat im Namen der Abgeordneten den verstorbenen Ex-Ministerpräsidenten Wolfgang Clement gewürdigt. Mit Clement verliere das Land „eine der bekanntesten Persönlichkeiten“ und einen prägenden politischen Kopf der vergangenen Jahrzehnte. „Er war ein unerschrockener Demokrat und engagierter Parlamentarier“, so Kuper.

André Kuper, der Landtagspräsident von Nordrhein-Westfalen. Foto: David Young/dpa/Archivbild

„Er stand in all den Jahren, in denen er Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen war, für einen Aufbruch unseres Landes“, teilte Kuper mit. „Als gelernter Journalist lag ihm an Ergebnissen und Erfolgen, an denen er sich und andere maß. Seine Ungeduld stand im Dienst dieses Wandels und war der Größe der Aufgabe geschuldet.“

Der Landtag und das Land Nordrhein-Westfalen verdankten „dem Menschen und Politiker Wolfgang Clement viel“. Clement war von 1993 bis 2002 Mitglied des Landtags. Von 1998 bis Oktober 2002 war er Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen. Clement starb am Sonntag im Alter von 80 Jahren nach schwerer Krankheit.

Ihr Kommentar zum Thema

Landtagspräsident: Clement war „unerschrockener Demokrat“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha