Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Lanxess erwartet 2019 Gewinnrückgang wegen Viruskrise

Chemie

Mittwoch, 11. März 2020 - 08:10 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Der Spezialchemiekonzern Lanxess rechnet auch wegen der Folgen der Coronavirus-Epidemie mit einem Gewinnrückgang in diesem Jahr. Der Konzern schätzt die Belastungen durch die Viruskrise auf 50 Millionen bis 100 Millionen Euro, davon 20 Millionen im ersten Quartal, wie aus einer Mitteilung vom Mittwoch hervorgeht. Daher rechnet das Unternehmen für 2020 mit einem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sowie vor Sondereinflüssen zwischen 0,9 und 1,0 Milliarde Euro. Dabei dürfte auch die anhaltende Schwäche der Autobranche eine Rolle spielen.

Ein Schild steht vor dem Unternehmenssitz von Lanxess. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild

2019 hatten gute Geschäfte mit Wasseraufbereitungsprodukten und Flammschutzmitteln noch die Schwäche der Autobranche aufgefangen. Das Ebitda vor Sondereinflüssen stieg im vergangenen Jahr um 3,3 Prozent auf 1,02 Milliarden Euro. Der Umsatz war hingegen einen Tick auf 6,8 Milliarden Euro gesunken.

Ihr Kommentar zum Thema

Lanxess erwartet 2019 Gewinnrückgang wegen Viruskrise

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha