Lars Bender wird Ehrenspielführer von Bayer Leverkusen

dpa Leverkusen. Ex-Nationalspieler Lars Bender wird nach seinem Karriereende zum Ehrenspielführer von Bayer Leverkusen ernannt. Das teilte der Werksclub am Samstag vor dem Anpfiff der Partie gegen den 1. FC Union Berlin (15.30 Uhr/Sky) mit. „Die feierliche Ernennung werden wir allerdings erst dann vornehmen, wenn hoffentlich in der nächsten Saison wieder Zuschauer in die BayArena kommen dürfen, und wir Lars den feierlichen und emotionalen Rahmen bieten können, den er verdient“, sagte Geschäftsführer Rudi Völler.

Lars Bender wird Ehrenspielführer von Bayer Leverkusen

Leverkusens Lars Bender hebt die Arme. Foto: Marius Becker/dpa/Archiv

Der 32 Jahre alte Lars Bender ist seit 2009 für Leverkusen aktiv und wird bis zum letzten Saisonspiel von Bayer bei Borussia Dortmund am 22. Mai nach einer Knieverletzung nicht mehr fit. Vor ihm wurden Rüdiger Vollborn, Carsten Ramelow, Ulf Kirsten, Bernd Schneider, Simon Rolfes und Stefan Kießling zu Ehrenspielführern des Clubs ernannt.

Neben Lars soll auch sein Zwillingsbruder Sven, der ebenfalls nach dieser Saison seine Karriere beendet, vor der Partie gegen Union für seine Verdienste geehrt werden.

© dpa-infocom, dpa:210515-99-608353/2