Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Laschet: Coronavirus von Tönnies kaum übergesprungen

Gesundheit

Montag, 29. Juni 2020 - 15:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Nach dem Corona-Ausbruch beim Fleischverarbeiter Tönnies ist das Virus nach Einschätzung der NRW-Landesregierung kaum auf die sonstige Bevölkerung übergesprungen. Wenn man die Tönnies-Beschäftigten herausrechne, habe die wichtige Kennziffer der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage im Kreis Gütersloh bei 22,5 gelegen. Im Nachbarkreis Warendorf lag sie - ebenfalls die Tönnies-Beschäftigten herausgerechnet - bei 5,4. „Die Ergebnisse stimmen zuversichtlich“, sagte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Montag.

Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Foto: Federico Gambarini/dpa

Die offizielle 7-Tage-Inzidenz inklusive der Tönnies-Beschäftigten liegt aber deutlich höher: Im Kreis Gütersloh bei 112,6 - also deutlich über der wichtigen Marke von 50. Im Kreis Warendorf liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 22,0.

Ihr Kommentar zum Thema

Laschet: Coronavirus von Tönnies kaum übergesprungen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha