Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Laschet: Stigmatisierung der Gütersloher einstellen

Gesundheit

Montag, 29. Juni 2020 - 15:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat erneut appelliert, die Stigmatisierung von Menschen aus dem Kreis Gütersloh einzustellen. Er begrüßte es, dass Österreich die Reisewarnung für NRW wieder aufgehoben habe.

Ministerpräsident Armin Laschet (M), Landrat Olaf Gericke (l) und Landrat Sven-Georg Adenauer (alle CDU). Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Landrat Sven-Georg Adenauer betonte am Montag, dass man den Lockdown auch wegen der Menschen außerhalb des Kreises verlängere. Er wisse, dass man nicht überall „willkommen“ sei, sagte Adenauer am Montag in Düsseldorf. Er unterstütze die getroffenen Entscheidungen des Landes im Zusammenspiel mit den Verantwortlichen vor Ort „ausdrücklich“, sagte Adenauer laut Mitteilung: „Alle für den Kreis Gütersloh bisher getroffenen Maßnahmen haben sich als richtig und notwendig erwiesen.“

Ihr Kommentar zum Thema

Laschet: Stigmatisierung der Gütersloher einstellen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha