NRW

Laschet würdigt Böhms „beeindruckendes Lebenswerk“

Architektur

Donnerstag, 10. Juni 2021 - 13:24 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf/Bonn. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat den verstorbenen Gottfried Böhm als einen der bedeutendsten Architekten der Nachkriegszeit gewürdigt. „Mit seiner einzigartigen Architektur hat er es zu Weltruhm gebracht“, sagte Laschet am Donnerstag über den im Alter von 101 Jahren gestorbenen Architekten. Er hinterlasse ein für alle „sichtbares und beeindruckendes Lebenswerk, das auch und gerade bei uns in Nordrhein-Westfalen an vielen Stellen zu bewundern ist“.

Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Foto: Michael Kappeler/dpa/Archivbild

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in Bonn nannte Böhms Tod einen großen Verlust für die Denkmalkultur in Deutschland. „Er hat mit seinen großartigen Bauskulpturen eine ganze Epoche geprägt“, erklärte die Stiftung. Nur wenige Architekten könnten die Unterschutzstellung des eigenen Werkes miterleben. Böhm habe mit seiner unermüdlichen Schaffenskraft und seiner kritischen Energie die Architektur und Denkmalpflege in Deutschland bis zum Schluss inspiriert.

© dpa-infocom, dpa:210610-99-937414/2

Ihr Kommentar zum Thema

Laschet würdigt Böhms „beeindruckendes Lebenswerk“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha