Laumann: Derzeit keine Impfungen bei großen Berufsgruppen

dpa/lnw Düsseldorf. Die Impfaktion bei den großen Berufsgruppen der Kita-Erzieher, Lehrer und Polizisten kann durch den Impfstopp bei Astrazeneca derzeit vorerst nicht fortgesetzt werden. Das Impfen der Berufsgruppen habe man in NRW durch das bundesweite Aussetzen bei diesem Impfstoff im Wesentlichen einstellen müssen, sagte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Mittwoch im Gesundheitsausschuss des Landtages. Der Impfstoff von Biontech werde für die Impfungen der über 80-Jährigen benötigt, die Termine haben.

Laumann: Derzeit keine Impfungen bei großen Berufsgruppen

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann spricht in Düsseldorf. Foto: Federico Gambarini/dpa-POOL

Die Impfaktion bei den Berufsgruppen sei in NRW sehr gut mit ungefähr bis zu 45 000 bis 50 000 Impfungen am Tag angelaufen, erklärte Laumann. Wäre der Stopp nicht gekommen, wären alle Bestände des NRW-Zentrallagers an Astrazeneca Ende der Woche aufgebraucht gewesen. Laumann geht davon aus, dass noch in dieser Woche eine Entscheidung zu Astrazeneca durch die Europäische Arzneimittelbehörde fallen kann.

© dpa-infocom, dpa:210317-99-865037/2