Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Laumann nimmt Muslime wegen Ramadan in die Pflicht

Gesundheit

Freitag, 24. April 2020 - 13:40 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat muslimische Bürger am Tag nach dem Beginn des Ramadans zur Beachtung der Umgangsregeln während der Corona-Pandemie aufgerufen. „Ich appelliere daran, die Feierlichkeiten, die mit dem Ramadan zusammenhängen, auf den engsten Familienkreis zu konzentrieren“, sagte der CDU-Politiker am Freitag: „Also dafür, alles nur mit der Kernfamilie zu machen und nicht mit den größeren Verbünden, die man sonst gerne eingeladen hätte. So, wie wir das an Ostern auch gemacht haben.“

Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Gleichwohl gelte die Öffnung der Kirchen zum 1. Mai für Gottesdienst natürlich auch für muslimische Gotteshäuser, betonte Laumann. Sie müssten jedoch ebenso wie alle anderen ein Konzept vorlegen, „nach dem der Infektionsschutz gewährt ist“.

Ihr Kommentar zum Thema

Laumann nimmt Muslime wegen Ramadan in die Pflicht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha