NRW

Laumann will sich vom Hausarzt mit Astrazeneca impfen lassen

Gesundheit

Mittwoch, 5. Mai 2021 - 15:06 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) will sich von seinem Hausarzt bald mit Astrazeneca impfen lassen. Er selbst sei 63 und damit „auch der passende Kandidat für diesen Impfstoff“, sagte Laumann am Mittwoch in Düsseldorf. Er halte Astrazeneca für einen „sehr guten Impfstoff“.

Ein Mitarbeiter eines Impfzentrums hält ein Fläschchen mit dem Astrazeneca-Wirkstoff in seiner Hand. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Laumann betonte, dass den Hausärzten nun sehr viele Dosen des besagten Vakzins zur Verfügung gestellt würden. Über 60-Jährige sollen sich daher dort für eine Impfung mit Astrazeneca melden. In den Impfzentren werde es zunächst kein Angebot für über 60-Jährige außerhalb spezieller Berufsgruppen geben. Dass Menschen über 60 andere Impfstoffe wie Biontech erst mal Jüngeren überlassen sollen, nannte Laumann eine Frage der Solidarität.

© dpa-infocom, dpa:210505-99-478475/2

Ihr Kommentar zum Thema

Laumann will sich vom Hausarzt mit Astrazeneca impfen lassen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha