NRW

Lehrermisere an Grundschulen: Opposition fordert Taten

Landtag

Donnerstag, 14. November 2019 - 00:58 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die schwarz-gelbe Landesregierung soll am heutigen Donnerstag (10.00 Uhr) auf Druck der Opposition ihre Pläne zur Bekämpfung des Lehrermangels an Grundschulen vorlegen. Die Verbesserung der Situation an den Einrichtungen und zur Entlastung des Lehrpersonals ist auf Antrag der SPD Thema in einer Aktuellen Stunde im Landtag.

Die Landesregierung soll heute ihre Pläne zur Bekämpfung des Lehrermangels an Grundschulen vorlegen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Hintergrund der Debatte ist der sogenannte „Dortmunder Denkzettel“, den Schulverbände der Landesregierung aus Anlass des 100-jährigen Bestehens der Grundschulen übergeben hatten. Dieser weist auf Missstände hin und fordert konkrete Maßnahmen gegen den Lehrermangel und die Überlastung der Lehrkräfte.

Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) hatte bereits für das vergangene Jahr einen „Masterplan“ für die Grundschulen angekündigt. Sie will ihn nun noch in diesem Jahr vorlegen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.