NRW

Leiche im Wald verscharrt: Richter wollen Urteil sprechen

Prozesse

Mittwoch, 23. August 2017 - 03:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Münster. Eine Frau stirbt durch Gewalt, ihr Ehemann wird angeklagt. Er bestreitet alles, doch die Staatsanwaltschaft will ihn hinter Gitter bringen.

Eingang des Landgerichts Münster. Foto: Caroline Seidel/Archiv

Vor dem Schwurgericht Münster soll heute das Urteil im Prozess um ein rätselhaftes Gewaltverbrechen gesprochen werden. Angeklagt ist ein 44-jähriger Mann aus Dülmen im Münsterland, der im Juni 2010 seine Ehefrau umgebracht haben soll. Die Leiche der 32-Jährigen war erst im Sommer 2015 in einem Wald bei Hagen entdeckt worden. Die Staatsanwaltschaft hat zehn Jahre Haft wegen Totschlags beantragt. Der Angeklagte hofft auf einen Freispruch. Er hat die Tat bis zuletzt bestritten.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.