Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Leiche in Duisburg verscharrt: Anklage wegen Totschlags

Justiz

Donnerstag, 16. April 2020 - 12:00 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Duisburg. Rund vier Monate nach dem Fund einer Frauenleiche in einem Wald in Duisburg hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen Totschlags gegen den 28-jährigen Ehemann der Frau erlassen. Eine Anwältin der Nebenklage bestätigte den Eingang der Anklage am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Das Landgericht Duisburg bestätigte den Vorgang zunächst nicht. Zuvor hatte die „BILD-Zeitung“ über die Anklageerhebung berichtet.

Die Statue der Justitia steht mit einer Waage und einem Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa

Die Polizei hatte im Dezember 2019 in einem Wald in Duisburg die Leiche der jungen Frau gefunden. Zuvor galt die 26-Jährige als vermisst. Der Ehemann gestand daraufhin, seine Frau nach einem Streit getötet und ihre Leiche zunächst in einem Koffer versteckt und später vergraben zu haben. Laut Obduktion wurde das Opfer erwürgt.

Die Mutter eines fünfjährigen Sohnes war seit Anfang September verschwunden. Nach ihr wurde europaweit mit einem Foto gesucht. Über Spuren in einer Garage, die der Ehemann nach ihrem Verschwinden angemietet hatte, kamen die Ermittler dem Beschuldigten auf die Spur. Über die Zulassung der Anklage muss jetzt das Landgericht Duisburg entscheiden.

Ihr Kommentar zum Thema

Leiche in Duisburg verscharrt: Anklage wegen Totschlags

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha