NRW

Leichtflieger verunglückt bei Notlandung: Pilot verletzt

Notfälle

Sonntag, 22. August 2021 - 09:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Weilerswist. Bei einer Notlandung ist ein 63 Jahre alter Pilot in Weilerswist (Kreis Euskirchen) mit der Tragfläche seines Leichtflugzeugs an einem Gebüsch hängengeblieben. Der Flug-Doppeldecker stoppte bei dem Unglück mit der Front im Boden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Mann sei am Samstagabend verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden.

Ein Rettungswagen steht vor der Rettungsstelle eines Klinikums. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa/Symbolbild

Beim Start habe es in einer Höhe von etwa 50 Metern einen lauten Knall am Flieger gegeben, hieß es. Der Pilot habe die Notlandung eingeleitet. Die Landesluftfahrtbehörde soll die genaue Ursache des Unfalls ermitteln. Derzeit gehe man von einem technischen Defekt am Motor des Doppeldeckers aus, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210822-99-925265/2

Ihr Kommentar zum Thema

Leichtflieger verunglückt bei Notlandung: Pilot verletzt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha