NRW

„Letzte Patrone“: Fortuna Köln trennt sich von Kaczmarek

Fußball

Montag, 22. April 2019 - 14:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Fußball-Drittligist Fortuna Köln hat sich nach dem Absturz auf einen Abstiegsplatz von Trainer Tomasz Kaczmarek getrennt. „Ich habe sehr vertrauensvoll mit ihm zusammengearbeitet und es war daher für mich persönlich eine schwere Entscheidung, ihn über die Trennung zu informieren“, erklärte am Montag Geschäftsführer Michael W. Schwetje. „Letztendlich geht aber der Kampf um den Klassenerhalt vor und alles hat sich diesem Ziel unterzuordnen. Der Trainerwechsel ist unsere letzte Patrone.“ Wer die Nachfolge antritt, wurde zunächst nicht bekannt.

Tomasz Kaczmarek, ehemaliger Trainer von Fortuna Köln, ist zu sehen. Foto: Marius Becker/Archiv

Der 34 Jahre alte Kaczmarek war erst Ende Oktober verpflichtet worden, nachdem Uwe Koschinat nach sieben Jahren bei der Fortuna zum Zweitligisten SV Sandhausen gewechselt war. Nach dem 1:1 am Samstag gegen Unterhaching belegt die Fortuna vier Spieltage vor dem Saisonende Rang 17. Kaczmarek holte in 21 Spielen 21 Punkte und blieb zuletzt sieben Spiele sieglos.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.