NRW

Lit.Cologne endete mit „der hohen Kunst der Beleidigung“

Literatur

Montag, 1. April 2019 - 12:44 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln.

Die Schauspieler Bjarne Mädel (l) und Cordula Stratmann (r). Foto: Henning Kaiser

Rund 111 000 Besucher hat das internationale Literaturfestival Lit.Cologne in den vergangenen zwölf Tagen nach Köln gelockt. Damit habe man bei der 19. Auflage das Rekordergebnis vom Vorjahr wiederholen können, teilten die Veranstalter am Samstag mit. Zum Abschluss des Festivals hatten sich am Samstagabend die Kabarettistin Cordula Stratmann und der Schauspieler Bjarne Mädel „der hohen Kunst der Beleidigung“ gewidmet. Insgesamt gab es seit dem 19. März fast 200 Veranstaltungen. Der Termin für die 20. Lit.Cologne steht bereits fest: Im kommenden wird vom 10. bis zum 21. März in Köln gelesen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.