Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Löhrmann koordiniert Erinnerungsjahr zu jüdischem Leben

Gesellschaft

Donnerstag, 6. Februar 2020 - 17:59 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Die ehemalige stellvertretende NRW-Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann (62, Grüne) ist zur Generalsekretärin des Vereins „321: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ gewählt worden. Das teilte der Verein am Donnerstag in Köln mit. Er erinnert im nächsten Jahr zusammen mit dem Zentralrat der Juden in Deutschland an die erste urkundliche Erwähnung von Juden in Köln im Jahr 321. Geplant sind unter anderem bundesweite Veranstaltungen und wissenschaftliche Symposien.

Sylvia Löhrmann, ehemalige stellvertretende NRW-Ministerpräsidentin. Foto: picture alliance / Bernd von Jutrczenka/dpa/Archiv

Abraham Lehrer, Vize-Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, würdigte, Löhrmann schlage eine Brücke zwischen Politik und Gesellschaft. Das Jahr biete auch „die große Chance, einen Beitrag gegen den erstarkenden Antisemitismus zu leisten und Vorurteile gegenüber Juden zu überwinden“.

Ihr Kommentar zum Thema

Löhrmann koordiniert Erinnerungsjahr zu jüdischem Leben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha