NRW

Lok und „Tante Ju“: Land fördert „historische Mobilität“

Freizeit

Freitag, 22. Januar 2021 - 11:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Alte Loks, Schienenbusse oder ein ganzes Flugzeug vom Typ Junkers - ehrenamtliche Vereine und Initiativen restaurieren in NRW historische Verkehrsmittel und bekommen dafür auch in diesem Jahr Fördergeld vom Land. Die Mittel seien für 2021 auf 700.000 Euro erhöht worden, teilte das Land am Freitag mit. Gefördert werden in diesem Jahr zwölf Projekte - unter anderem die Restaurierung einer historischen Dampflok in Mönchengladbach, die Errichtung einer Museums-Gleisanlage in Rheine und die Wiederherstellung eines Junkers-Verkehrsflugzeuges in Paderborn - ein als „Tante Ju“ bekanntes Flugzeug, das seit den 1930er Jahren gebaut wurde und von dem es nur noch wenige flugfähige Exemplare gibt.

Das als „Tante Ju“ bekannte Flugzeug der Deutschen Lufthansa Berlin-Stiftung. Foto: Lukas Schulze/dpa/Archivbild

© dpa-infocom, dpa:210122-99-128264/2

Ihr Kommentar zum Thema

Lok und „Tante Ju“: Land fördert „historische Mobilität“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha