NRW

Luft wird besser: Ausreißer in Köln, Düren und Düsseldorf

Umweltverschmutzung

Dienstag, 20. März 2018 - 14:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die Luftqualität in Nordrhein-Westfalen hat sich nach Angaben des Umweltministeriums insgesamt verbessert. Dennoch wurden die Grenzwerte für das gesundheitsschädliche Stickstoffdioxid nach neusten Messungen des Landesumweltamts 2017 noch in 27 Kommunen überschritten. 2016 seien es 32 Kommunen gewesen, teilte NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking (CDU) am Dienstag in Düsseldorf mit.

Christina Schulze Föcking (CDU), NRW-Umweltministerin. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

Die höchsten Stickstoffdioxid-Jahreswerte wurden demnach, wie schon in den Vorjahren, in Köln, Düren und in Düsseldorf gemessen. Im Schnitt sei die Kohlendioxid-Belastung an den Messstellen aber gegenüber dem Vorjahr um rund zwei Mikrogramm pro Kubikmeter Luft zurückgegangen, stellte der Präsident des Landesumweltamts, Thomas Delschen, fest.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.