Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Luftverschmutzung durch Dieselabgase leicht gesunken

Auto

Donnerstag, 1. Februar 2018 - 12:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Im Kampf gegen die Luftverschmutzung durch Dieselabgase hat es in den nordrhein-westfälischen Städten leichte Fortschritte gegeben. An den Straßen mit besonders hoher Stickstoffdioxid-Belastung (NO2) in Köln, Düsseldorf und Dortmund fielen die Messergebnisse im vergangenen Jahr etwas geringer aus, wie das Umweltbundesamt (UBA) nach ersten Schätzungen am Donnerstag mitteilte. Der Grenzwert zum Schutz der Gesundheit von 40 Mikrogramm NO2 je Kubikmeter Luft wurde aber in insgesamt elf NRW-Städten 2017 sicher und in weiteren elf Städten wahrscheinlich überschritten.

Der Qualm eines Dieselfahrzeugs. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Anzeige

Spitzenreiter in NRW ist demnach weiterhin Köln, wo an der Messstelle Clevischer Ring im Jahresmittel 62 Mikrogramm gemessen wurden. Das ist ein Mikrogramm weniger als 2016. An der Corneliusstraße in Düsseldorf gab es einen Rückgang um zwei auf 56 Mikrogramm, an der Brackeler Straße in Dortmund um einen auf 50 Mikrogramm.

Ihr Kommentar zum Thema

Luftverschmutzung durch Dieselabgase leicht gesunken

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige