NRW

Lukebakio: „Funkel ist wie ein Vater für mich“

Fußball

Dienstag, 15. Januar 2019 - 18:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Der Düsseldorfer Stürmer Dodi Lukebakio hat ein ganz besonderes Verhältnis zu seinem Trainer. „Friedhelm Funkel ist für mich wie ein Vater“, sagte der 21 Jahre alte Fußballprofi dem Magazin „Sport Bild“. „Ein Vater gibt all seine Erfahrung an seinen Sohn weiter, damit der weiß, wie er in bestimmten Situationen handeln muss und möglicherweise die Fehler seines Vaters nicht wiederholt.“ Der vom FC Watford ausgeliehene Nationalspieler des Kongo ist mit sieben Treffern bisher erfolgreichster Fortuna-Torschütze.

Düsseldorfs Dodi Lukebakio jubelt nach seinem Tor. Foto: Marcel Kusch/Archiv

Am Dienstag hatten sich der Verein und Funkel nach einem langen Hin und Her doch noch auf einen neuen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 geeinigt. Der Kontrakt gilt nur für den Fall des Klassenverbleibs.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.