NRW

Mädchen bastelt Friedenstauben: Dieb stiehlt Ukraine-Spende

Kriminalität

Donnerstag, 17. März 2022 - 13:23 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Unbekannte haben bei einem Einbruch in eine Eisdiele in Düsseldorf eine private Geldspende für die vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen gestohlen. Wie die Düsseldorfer Polizei am Donnerstag auf Anfrage bestätigte, war am Dienstagmorgen gegen 4.00 Uhr die Scheibe des Eiscafés in der Tannenstraße eingeschlagen worden. Den Angaben zufolge wurde vom Tresen ein Glas gestohlen, in dem sich zuvor gesammeltes Geld für die Opfer des Krieges in der Ukraine befunden hatte - etwa 120 Euro.

Die „Rheinische Post“ hatte über den Fall berichtet. Laut der Zeitung ist ein sechsjähriges Mädchen betroffen: Emilia habe zusammen mit einem Arzt eine Friedenstauben-Aktion gestartet. Das Mädchen habe rund 100 Vögel gebastelt, die dann an einer über die Straße gespannten Leine befestigt worden waren. Diese Friedenstauben konnten gegen eine Spende zugunsten der Ukraine-Opfer erworben werden, auch in der ansässigen Eisdiele.

Insgesamt seien auf diese Weise 360 Euro zusammengekommen. „Zum Glück hatten wir vor dem Einbruch schon 240 Euro daraus entnommen“, sagte der Mitinitiator der Aktion, der sich betroffen zeigte: „Ich bin echt traurig und entsetzt, dass es Menschen gibt, die aus solch einer wirklich tollen und gelungenen Sache dann so etwas machen. Ich hoffe, wir erwischen den Täter noch.“ Entmutigen lassen will man sich aber nicht. Emilia wolle weiter Friedenstauben basteln, und eine Kita möchte sie bei ihrer Spendenaktion unterstützen, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:220317-99-559137/2

Ihr Kommentar zum Thema

Mädchen bastelt Friedenstauben: Dieb stiehlt Ukraine-Spende

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha