Mädchen nach Hundeattacke schwer verletzt

dpa/lnw Bochum.

Mädchen nach Hundeattacke schwer verletzt

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/Archiv

Ein elfjähriges Mädchen ist bei der Attacke eines großen Hundes schwer verletzt worden. Der Hundehalter sei einfach weitergegangen, berichtete die Bochumer Polizei am Dienstag. Er werde jetzt gesucht. Das Kind musste nach dem Angriff und einem Biss in die Wade operiert werden und mehrere Tage im Krankenhaus verbringen. Das Mädchen war bei dem Vorfall vom vergangenen Mittwoch mit dem Fahrrad auf einem Feldweg unterwegs. Der Hundehalter und eine Frau in seiner Begleitung hätten sich nicht um das Opfer gekümmert. Der Hund sei 50 bis 60 Zentimeter groß und 25 bis 30 Kilogramm schwer gewesen, schilderte das Mädchen. Die Polizei sucht nach Zeugen.