NRW

Männer vor Stadtbahn gestoßen: Tatverdächtige festgenommen

Kriminalität

Freitag, 4. März 2022 - 16:45 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bielefeld. Die Polizei in Bielefeld hat eine Frau festgenommen, die seit Sonntag zwei Männer vor einfahrende Stadtbahnen geschubst haben soll. Laut Mitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei schickte eine Haftrichterin die 23-Jährige am Freitag in Untersuchungshaft. Zu dem Vorwurf hat sich die Frau bislang nicht geäußert.

Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Ihr wird vorgeworfen, am Sonntag einen 21-Jährigen von hinten gegen eine einfahrende Straßenbahn gestoßen zu haben. Das Opfer wurde schwer verletzt. An einer anderen Haltestelle soll sie dann am Dienstag einen 29-Jährigen in der gleichen Art attackiert haben. Dieser Mann blieb unverletzt. In beiden Fällen konnte die Frau zunächst unerkannt fliehen.

Die Polizei richtete nach den Vorfällen eine Mordkommission ein, bei der sich ein 40-Jähriger meldete. Er hatte ebenfalls am Dienstag die Frau an einer Haltestelle wahrgenommen. Sie hatte ihn umkreist und bereits Anlauf genommen, um ihn zu stoßen. Der Zeuge war aber zuvor misstrauisch geworden und hatte sich umgedreht. Nach seiner Personenbeschreibung konnten Zivilfahnder die Tatverdächtige an einer anderen Haltestelle festnehmen.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Tatverdächtige weitere vergleichbare Taten begangen hat und bitten Zeugen oder Opfer, sich zu melden.

© dpa-infocom, dpa:220304-99-387358/3

Ihr Kommentar zum Thema

Männer vor Stadtbahn gestoßen: Tatverdächtige festgenommen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha