Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Männer werfen E-Scooter an Tunnel auf A40: Autos beschädigt

Kriminalität

Dienstag, 24. September 2019 - 10:07 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bochum.

Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/Archivbild

Zwei betrunkene Männer (18 und 22 Jahre alt) sollen am Montagabend gegen 20.40 Uhr einen E-Scooter von einem Übergang vor einen Tunnel auf die A40 in Bochum geworfen haben. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, seien „nur durch glückliche Umstände“ keine Menschen verletzt worden. Vier Autos seien über den E-Scooter eines Miet-Anbieters gefahren, zwei der Wagen seien nicht mehr fahrtüchtig. Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen. Sie waren am Dienstagmorgen noch in Gewahrsam. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Zunächst werde den Männern ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr vorgeworfen, so ein Polizeisprecher. Es sei nicht ausgeschlossen, dass die Ermittlungen später einen schwereren Vorwurf ergeben könnten.

Ihr Kommentar zum Thema

Männer werfen E-Scooter an Tunnel auf A40: Autos beschädigt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha